• Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen
  • Zoomeinstellungen öffnen
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Sprechgitter an der Klosterkirche

Stadtarchiv

Stadtarchiv

Das Archiv der Stadt beherbergt neben der bis etwa 1600 zurückreichenden städtischen Überlieferung auch nichtamtliches Archivgut wie Nachlässe, darunter Nachlass und Bildersammlung des Pfullinger Mäzens Louis Laiblin (1861 – 1927) aus der bedeutenden Pfullinger Papierfabrikantendynastie.

Neben der Lokalpresse, die in Teilen bis 1861 zurückreicht (Schwarzwälder Kreiszeitung), umfasst das Stadtarchiv das gesamte Spektrum archivischen Sammlungsgutes (Fotos, Karten, Pläne, historische Zahlungsmittel, Siegelsammlung Künstner, Amtsdrucksachen, Druckschriften…) sowie die einschlägige lokalhistorische Literatur.

Die zerstörerischen Folgen eines Explosions- und Brandunglücks am 23. Mai 1945 im Pfullinger Rathaus I zeigen sich trotz umfangreicher und fortgesetzter Restaurierungsmaßnahmen bis heute an vielen Archivalien des Stadtarchivs. Vereinzelt sind daher Nutzungseinschränkungen möglich.

Das Stadtarchiv steht jedem Interessierten nach Maßgabe der Archivordnung und vorheriger Anmeldung für eine Nutzung zur Verfügung.

^
Mitarbeiter
^
Kosten/Leistung
Die Einsichtnahme ist grundsätzlich kostenfrei, es können bei Bedarf die Kosten für Kopien in Rechnung gestellt werden.
^
weitere Hinweise
Pfullinger Broschüre 1954 Gemeinderatsprotokoll aus den 1880er
Titelblatt einer städtischen Werbebroschüre aus dem Jahr 1954 brandgeschädigter, restaurierter Gemeinderatsprotokollband, 1886 – 1889
^
Satzung
^
Zugehörigkeit zu
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK