• Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen
  • Zoomeinstellungen öffnen
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Martinskirche

Martinskirche & Marktplatz

Zu den Sehenswürdigkeiten zählt auch die Martinskirche im Zentrum der Stadt. Bei den Ausgrabungen anlässlich der Renovierung der Kirche im Jahre 1962 wurde festgestellt, dass nach der bereits bekannten Holzkirche (um 700) eine karolingische Saalkirche, eine frühromanische Kirche und eine dreischiffige Basilika bestanden haben.

Von dem Neubau im spätgotischen Stil (1463) ist der Chor ganz und der Turm teilweise erhalten.
Zu den Schmuckstücken der Kirche gehören der 700 Jahre alte Taufstein, zwei Epitaphe und eine Predella mit den zwölf Aposteln.

Rund um die Martinskirche befindet sich der Marktplatz und auch die Rathäuser.
Es handelt sich hier um Fachwerkbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Weitere Infos

  • ca. 620 Holzkirche
  • ca. 760 karolingische Steinkirche
  • ca. 930 frühromanische Kirche in Kreuzform
  • 1150 dreischiffige staufische Säulenbasilika
  • 1463 spätgotischer Chor
  • 1580 Neubau des Schiffs
  • 1773 barocker 8-eckiger Turmaufsatz mit Glockenstuhl
  • 1889/90 große Umgestaltung
  • 1962/63 große Renovierung mit baugeschichtlichen Funden
  • 1982 Renovierung
  • Alte Wegkreuzung ca. 450-1827
  • Südlich der Martinskirche war ein Friedhof
  • Etwa im 3. Jahrhundert bestatteten hier die Alamannen ihre Toten
  • Bis 1503 vor dem Rathaus offene Gerichtsstätte (Schrannengericht)
  • Bis 1983 durchzog die Bundesstraße 312 sowie die Straßenbahnlinie 2 (Pfullingen-Reutlingen) den Platz in Längsrichtung
  • Seit 1983 neue Gestaltung, zentraler Mittelpunkt der Fußgängerzone
  • Bemerkenswert sind die gut erhaltenen Fachwerkhäuser
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK