Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Neuer JGR wählt neuen Vorstand - zwei Erfahrene an der Spitze


Am Montag ist der kurz vor den Sommerferien neu gewählte Pfullinger Jugendgemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses II stand daher zunächst einmal die pflichtschuldige Erfüllung der grundlegenden Formalien an: der Schwur des Eids und die Wahl des Vorstands. Nach dem Gelöbnis und den obligatorischen Handschlägen mit Bürgermeister Stefan Wörner waren die neuen Jugendgemeinderätinnen und -räte offiziell gerade in Amt und Würden, da ging es schon an die Vorstandswahl. Zwischen Konstantin Vogel, Berkay Temelli und Silas Jirikovsky konnten sie wählen, und entschieden sich für Konstantin Vogel.

JGR 2023 wählt zwei Erfahrene zu Vorsitzenden7
Bürgermeister Stefan Wörner mit den beiden neugewählten Pfullinger JGR-Vorsitzenden Konstantin Vogel und Berkay Temelli (v.r.n.l.) - Foto: Sautter/GEA

Berkay Temelli war einen Wahlgang später erfolgreich und wurde so zum 2. Vorsitzenden bestimmt. Mit den beiden hat sich das neue Gremium zwei alte Hasen zu den Chefs gemacht – zumindest was die Arbeit im Jugendgemeinderat angeht. Vogel und Temelli blicken beide schon auf ein paar Jahre Erfahrung um Gremium zurück. Gleiches gilt für Nadine Bogdanovic, die ihre Funktion als Begleiterin des Jugendgemeinderats von städtischer Seite aus auch in der neuen Periode weiter erfüllen wird.

Die elf Pfullinger Jugendgemeinderätinnen und -räte sind die folgenden: Konstantin Vogel, Berkay Temelli, Enes Temelli, Paulina Sautter, Silas Jirikovsky, Carlotta Dietz, Maximilian Pfann, Caleb Maier, Rrezarta Keqiku, Max Kurrle und Mike Röhrl.

Direkt nach oben