Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Weiße Bänder bedeuten auch dieses Jahr wieder "Ernten erlaubt"


Alle, die Obstbäume und -sträucher in ihrem Garten haben, kennen das: Zur Erntezeit ist mehr Obst reif, als man verbrauchen kann – auf den Streuobstwiesen rund um Pfullingen sieht es ähnlich aus. Im Gegenzug gibt es Bürgerinnen und Bürger, die gerne Obst ernten möchten, aber keine eigenen Möglichkeiten dazu haben. Deshalb initiiert die Stadtverwaltung Pfullingen nun bereits zum 12. Mal die Aktion „Ernten erlaubt“, bei der einzelne Obstbäume, die von Besitzern selbst nicht genutzt werden, von anderen Obstliebhabern geerntet werden können.

Ernten erlaubt mit weißen Bändern

Grundstücksbesitzer können ihre Bäume mit den weißen Bändern der Aktion markieren, so dass ersichtlich ist, welche davon zur Ernte freigegeben sind. Und dann kann nach Herzenslust, schonend und auf eigene Gefahr gepflückt und aufgelesen werden. Durch diese Kennzeichnung ist beiden Seiten gedient: Dem Baumbesitzer, weil dadurch das Obst nicht verrottet, und genauso denjenigen, die sich an den markierten Bäumen bedienen können, wenn Sie Lust auf frisches Obst haben.

Im neuen BÜRGERSERVICE, in der Kirchstraße 17, können Obstbaumbesitzer ab Montag, 4. September 2023, zu den üblichen Öffnungszeiten ein weißes Markierungsband abholen und ihre Obstbäume in Pfullingen kennzeichnen. Zum besseren Auffinden der markierten Bäume können die Interessenten auf folgender Übersichtskarte einsehen, in welchen Gewannen die Bänder an den Bäumen angebracht sind.

Übersichtskarte Ernten erlaubt 2023 (PDF)

Direkt nach oben