Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Gut 70 Interessierte besichtigen die Baustelle Klosterkirche – Bau ist im Zeitplan


Auch wenn im aktuellen Zustand des Rohbaus dem ein oder anderen noch die Fantasie für das tatsächliche Aussehen des endgültigen Gebäudes fehlen dürfte, die zentrale Botschaft lautet: Die Arbeiten am Anbau zur historischen Pfullinger Klosterkirche laufen nach Plan und streben der Fertigstellung im kommenden Frühling entgegen. Verkündet wurde die gute Nachricht bei der kürzlich stattgefundenen Baustellenbesichtigung im künftigen großen Saal durch Stefan Wörner: „Wir sind voll im Zeit- und Kostenplan“, sagte der Bürgermeister vor rund 70 Interessierten.

Baustellenbesichtigung Klosterkirche 1

Thomas Bamberg erläuterte anhand zahlreicher Modelle, die im Saal des neuen Kulturzentrums ausgestellt waren, das Vorankommen der Rohbauten. Für das aufmerksame Auge sei etwa bereits jetzt zu erkennen, dass der Grundriss des Saals die ehemaligen Mauerlinien der Kirche in ihrer einstigen Ausdehnung nachempfinde, so der Architekt. Außerdem spiegele die Position der Bühne die Position des historischen Sprechgitters.

Baustellenbesichtigung Klosterkirche 2

Große Fenster an den Längsseiten des Saals werden künftig einen ständigen Durchblick von außen durch den Saal hindurch in den Klostergarten ermöglichen. Eine neue Offenheit des Ensembles entsteht etwa auch dadurch, dass man bei Veranstaltungen die bodentiefen Fenster des Saals zum Innenhof hin öffnen und somit den modernen Innenraum und den historischen Klostergarten ineinander übergehen lassen kann.

Baustellenbesichtigung Klosterkirche 1

Bis das Realität wird, ist aber noch einiges an Bauarbeiten zu leisten. Dazu gehören auch die Lichtinstallationen, die der Förderverein KuK mit Spenden unterstützt. Dessen Vorsitzende Margrit Vollmer-Herrmann nutzte die Baustellenbesichtigung für eine erste Spendenübergabe. Die Hälfte des Spendenziels von 15.000 Euro, also genau 7.500 Euro, fanden so ihren Weg per Spendenscheck in die Hände von Bürgermeister Stefan Wörner.

Baustellenbesichtigung Klosterkirche 4

Direkt nach oben