Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Neuer Bauwagen für neuen Naturkindergarten


Seit zwei Wochen hat Pfullingen einen neuen Naturkindergarten und nun hat dieser ein Dach über dem Kopf geliefert bekommen: Am Montag wurde der rund sechs Tonnen schwere Bauwagen an seine neue Heimat in der Achalmstraße unweit des Spielplatzes im Hägele gebracht. Dort nahm ihn das Aufbauteam rund um Bernd Pudelko und seine Bauhof-Kollegen in Empfang. Bei strahlendem Sonnenschein machten sie sich daran, den Bauwagen an seinen neuen Platz mit herrlichem Blick über die Wiesen hinauf zum Ursulaberg zu setzen.

Mit dabei waren auch Therese Albrecht, Ansprechpartnerin im Bereich Kindergärten bei der Stadtverwaltung, und Wolfgang Keuper vom Verein „Naturkindergarten Urschel“. Der Verein ist Träger des neuen Kindergartens und Keuper selbst dessen Initiator. Als er im April dieses Jahres auf die Stadtverwaltung mit dem Vorschlag zukam, einen Kindergarten nach Vorbild der Waldwichtel zu gründen, ging alles ganz schnell. Am 29. Juni gab der Gemeinderat grünes Licht für das Vorhaben, zwei Tage später bestellte Albrecht bereits den Bauwagen. Auch wenn im Naturkindergarten selbstverständlich möglichst viel draußen stattfinden soll, wird eine solche „beheizbare Schutzunterkunft“ unbedingt gebraucht – etwa bei starkem Regen.

Einige Kinder und Eltern sahen am Montagmittag ebenfalls dabei zu, wie die Männer vom Bauhof den fahrbaren Zufluchtsort vom Anhänger herunter in Richtung des vorpräparierten Kiesplatzes zogen. Knapp 20 Jungen und Mädchen zählt die Gruppe, für die bereits vor zwei Wochen die Kindergartenzeit begonnen hat und die die ersten verregneten Kindertage noch ohne Bauwagen durchstehen mussten. Bald könnten sich am Stadtrand sogar noch mehr Kinder tummeln, denn eine Erweiterung auf zwei Gruppen ist für Frühjahr 2022 vorgesehen. Dann würde es auch einen zweiten Bauwagen geben. Die finale Entscheidung hat der Gemeinderat zu treffen.

Die Bauhofmitarbeiter ziehen den neuen Bauwagen vom Transporter

Kinder und Eltern beobachten das Abladen des neuen Bauwagens durch die Mitarbeiter des Pfullinger Bauhofs.

Auf diesem Platz wird der Bauwagen stehen, mit Blick über die Wiesen hinauf zum Ursulaberg

Hier soll der Bauwagen hin: Der neue Standort des Naturkindergartens am Stadtrand mit Blick in die Natur und auf den Ursulaberg.

Direkt nach oben