Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Barrierefreiheit: Ab Montag beginnt der Umbau von sieben Bushaltestellen


Noch in diesem Jahr leistet die Stadt Pfullingen mit dem Umbau von insgesamt sieben Bushaltestellen einen wichtigen Beitrag zur Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr.

Ausgestattet werden die Haltestellen mit den sogenannten "Kasseler Borden", die mit einer Regelhöhe von 18 cm über der Fahrbahn ein näheres Heranfahren von niedrigflurigen Bussen und somit den barrierefreien Einstieg von mobilitätseingeschränkten Menschen in die Fahrzeuge erleichtern.

Ab Montag, 20. September, beginnen die Bauarbeiten an der stadteinwärts gelegenen Haltestelle "Stuhlsteige" (bei REWE), die voraussichtlich bis zum 15. Oktober 2021 dauern. Eine Ersatzhaltestelle befindet sich wenige Meter oberhalb in Richtung Jahnstraße.

Bis Ende November sollen alle Umbaumaßnahmen, gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt, auch bei den Haltestellen Marktstraße (bei Kaufland), Marktstraße/Ecke Dieselstraße, Klosterstraße, Römerstraße/Griesstraße, Römerstraße/Bismarckstraße und Römerstraße/Daimlerstraße fertiggestellt sein. Betroffen von den Bauarbeiten sind die Stadtbuslinien 2 und 22 und die Regionalbuslinie 7635 (von und in Richtung Sonnenbühl). Die Ersatzhaltestellen und die Baustellen sind entsprechend ausgeschildert.

Planübersicht der Bushaltestellen, die im Jahr 2021 barrierefrei umgebaut werden

Die Gesamtkosten für die Umbaumaßnahmen belaufen sich auf ca. 452.000 Euro, wobei die Stadt Pfullingen durch das Förderprogramm des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur einen Zuschuss in Höhe von 308.000 Euro erhält.

Um 2023/24 den barrierefreien Umbau für weitere Haltestellen umzusetzen, wird die Stadtverwaltung weitere Fördermittel beantragen, sobald dies möglich ist.

Direkt nach oben