Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Fachwerkhäuser in der Innenstadt
  • Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen
  • Zoomeinstellungen öffnen

Aktuell

SWR-Dokumentation "Unbekannte Helden" am Sonntag, 03. Mai 2020 im Fernsehen


Am Sonntag, 03. Mai 2020, 20:15 Uhr und ab Mittwoch, 29. April 2020 in der ARD Mediathek, zeigt der SWR das Dokudrama "Unbekannte Helden - Widerstand im Südwesten", in dem es unter anderem auch um die Frauen um Sofie Schlegel geht, die kurz vor Kriegsende die Barrikaden in Pfullingen abgebaut haben, die die französischen Truppen am Einmarsch hindern sollten.

80 Darsteller, darunter viele Komparsen aus Pfullingen und rund 40 Mitarbeiter des Filmteams und des SWR waren dafür an einem Samstag im Februar rund um das Rathaus II im Einsatz, um die Geschichte des Frauenaufstandes und damit das beherzte Einschreiten zum Schutz der Heimatgemeinde vor der sinnlosen Zerstörung zu drehen.

Auch zum 75. Jahrestag des Kriegsendes wird wieder die Frage aufgeworfen, warum in Nazi-Deutschland so wenig Widerstand gegen das NS-Regime geleistet wurde. Die vom SWR für den Film ausgewählten Ereignisse aus den letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges sind weitgehend unbekannt und dokumentieren unterschiedliche Formen des Aufbegehrens gegen den Wahnsinn der Nazis.
Diese in fünf exemplarischen Fällen der Geschichte vorgestellten "unbekannten Heldinnen und Helden" sind Menschen aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die – ähnlich wie die großen Widerständler Graf Stauffenberg, Georg Elser oder die Geschwister Scholl – todesmutig ihr Leben aufs Spiel setzten, um das nationalsozialistische Unrechtssystem und den Krieg zu beenden. Dennoch standen sie nie im Rampenlicht, sind in Vergessenheit geraten oder werden erst spät für ihr mutiges Handeln geehrt.

Bisher unveröffentlichtes Originalmaterial, Augenzeugenberichte von Überlebenden und Angehörigen sowie kommentierende Statements von Expertinnen und Experten werden in dieser Dokumentation mit aufwändig inszenierten Spielszenen verwoben. Bekannte Schauspieler wie Ulrike Folkerts, Walter Sittler, Sebastian Blomberg und Karl Kranzkowski und viele andere schlüpfen in die Rollen von verfolgten Jüdinnen und Juden, mutigen Pfarren und tapferen Bürgerinnen und Bürgern. Rund 200 Komparsen und eine detailgetreue Ausstattung lassen die dramatischen letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges aufleben.
Filmaufnahmen zur SWR-Doku Unbekannte Helden - Widerstand im Südwesten vor dem Pfullinger Rathaus II.jpg
Filmaufnahmen über die Geschichte des Frauenaufstandes vor dem Pfullinger Rathaus II
(Foto: Stadt Pfullingen)

Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK