• Lassen Sie sich den Text der Seite vorlesen
  • Zoomeinstellungen öffnen
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Volltextsuche auf: https://www.pfullingen.de
Fachwerkhäuser in der Innenstadt

Aktuell

Defibrillator kann Leben retten

Geräte in städtischen Einrichtungen und der Kreissparkasse Pfullingen

Todesursache Nummer 1 sind nach wie vor Herzerkrankungen beziehungsweise Herzinfarkte. Bei 85 Prozent des plötzlichen Herztodes liegt anfangs ein Kammerflimmern vor. Ein Defibrillator kann diese elektrisch kreisende Erregung im Herzen durch gleichzeitige Stimulation von mindestens 70 Prozent aller Herzmuskelzellen unterbrechen.
 
Aus diesem Grund weist die Stadtverwaltung Pfullingen darauf hin, dass im Rathaus I (Erdgeschoss), in der Kurt-App-Sporthalle, den Pfullinger Hallen, in der Schönberghalle und in den städtischen Bädern sowie in der Kreissparkasse (Standort Lindenplatz) Defibrillatoren platziert sind, die im Bedarfsfall jedermann benutzen kann und deren Handhabung anschaulich beschrieben ist. Der Zugang ist während der Öffnungszeiten dieser Einrichtungen gewährleistet, der Standort des dortigen Defibrillators ist beschildert.
 
Damit eine Defibrillation erfolgreich sein kann, ist ein frühestmöglicher Einsatz notwendig, da die durch das Kammerflimmern hervorgerufene Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff binnen kurzer Zeit zu massiven neurologischen Defiziten führen kann.
 
Dringend erforderlich neben einer Defibrillation ist die richtige Durchführung einer Herz-Lungen-Wiederbelebung. Der Einsatz eines Defibrillators mit einer wirksamen Herz-Lungen-Wiederbelebung kann Leben retten. Deshalb bietet örtliche Deutsche Rotes Kreuz regelmäßig für die Allgemeinheit Schulungen an, bei denen man sein Wissen in Erster Hilfe auffrischen und den richtigen Umgang mit einem Defibrillator lernen kann.
 
Direkt nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK