• 19.07.2018
  • 09:54

Georgenberg

Eines der vielen Wahrzeichen Pfullingens (602 m). Der Berg ist ein durch Reliefumkehr herauspräparierter Schlot des Schwäbischen Vulkans, dessen fruchtbare Böden einst einen ertragreichen Weinbau ermöglichten.
Ob der sich im Nordwesten des Stadtzentrums erhebende Berg zu Reutlingen oder Pfullingen gehört, ist eine seit langem diskutierte Streitfrage. Tatsache ist jedoch, dass im Jahre 1827 nach einer Vermessung von der Stadt Pfullingen ein Teil an Privatleute und ein Jahr später ein weiterer Teil an Reutlingen verkauft wurde.