• 16.06.2019
  • 21:04
Rundgänge und Führungen

Stadtnachricht

Internationaler Museumstag 2019


Die Pfullinger Museen, bestehend aus dem Mühlen- und Trachtenmuseum in der ehemaligen Baumann´schen Mühle sowie dem stadtgeschichtlichen Museum im Schlössle, der multimedialen Ausstellung im Klosterareal, die Neske-Bibliothek und die Villa Louis Laiblin, geben an diesem Tag Einblick in die Geschichte der Stadt Pfullingen.
Alle Museen sind an diesem Tag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
 
Im Trachtenmuseum präsentiert der Schwäbische Albverein dieses Jahr die Sonderausstellung „Trachtenschuhe – Trachtenkörbe vom Barock bis zur Neuzeit“. Eine Führung findet um 14.00 Uhr mit Dorothea Brenner statt.
Auch außerhalb der Führung kann das Trachtenmuseum besucht werden: Infostellen mit entsprechender Audio-Führung berichten über die Geschichte(n) der Trachten, welche aus der Zeit des 18. bis 20. Jahrhunderts stammen. Das Trachtenmuseum ist ein Informationszentrum des Biosphärengebiets Schwäbische Alb.
 
Eberhard Gröner bietet um 15.30 Uhr eine Führung durch das Museum der Baumann´schen Mühle mit dem historischen Mühlrad an.
 
Im stadtgeschichtlichen Museum (Schlössle) zeigt der Geschichtsverein dieses Jahr die Sonderausstellung „Vergessene Berufe – Handwerkskunst, Erfindergeist, Forscherdrang“. Passend zum Thema des Internationalen Museumstags kann der im letzten Jahr neu gestaltete Ausstellungsraum im Schlössle zum Thema „Zukunft Geschichte – Zukunft Museum anhand der Massenauswanderung im 19. Jahrhundert“ besichtigt werden.
 
Außerdem führt Stefan Spiller ab 13.30 Uhr unter dem Motto „Pfullinger Sonntagstouren“ mit einem Rundgang vom Marktplatz (Treffpunkt) bis zum Museum Schlössle und durch die Sonderausstellung. Das Ende der Führung ist gegen 15.30 Uhr.
Felicitas Vogel führt um 15.00 Uhr durch die Neske-Bibliothek, diese ist Teil der literarischen Gedenkstätten des Landes Baden-Württemberg.
 
Das von Armut, Demut und Gehorsam geprägte Leben der Nonnen wird den Besuchern in einer musealen Dauerausstellung im ehemaligen „Waschhaus“ des Klosters nähergebracht. Im Erdgeschoss der Klosterkirche berichtet eine audiovisuelle Präsentation über der Klostergeschichte. Ein Spaziergang durch den Klostergarten vorbei an dem mittelalterlichen Sprechgitter rundet das Angebot ab. Eine Führung durch das Klosterareal mit Eberhard Gröner findet um 14.00 Uhr statt.
Außerdem ist in der Klosterkirche die Ausstellung “DIE KREATIVEN – Pfullinger Kunstschaffende stellen aus“ zu sehen.
 
Die Villa Louis Laiblin, eine Dokumentationsstätte über die Geschichte und das Wirken der Familie Laiblin, kann ebenfalls zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr besichtigt werden.
 
Dieses Jahr zum ersten Mal mit dabei ist das Wandel & Goltermann Museum in der Sandwiesenstraße 7. Das Museum ist ebenfalls von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet und Führungen werden nach Bedarf angeboten. Der Eintritt in das Museum ist kostenlos.
 
Bürgermeister Michael Schrenk lädt im Namen der Stadt Pfullingen ein, am Internationalen Museumstag die Pfullinger Museen mit ihren verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu besuchen.