• 25.03.2019
  • 04:53

Stadtnachricht

Umstellung der Sperrmüllsammlung auf ein Anmeldeverfahren


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
für die Haushalte in Pfullingen erfolgte bisher einmal im Jahr eine kostenlose, nach Abfuhrbezirken aufgeteilte Sperrmüllabfuhr. Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 11. Dezember 2018 beschlossen, ab dem 01. Januar 2019 die Abholung des Sperrmülls wie folgt über ein Anmeldeverfahren zu regeln:
  • Eine kostenlose Sperrmüllabholung alle 12 Monate (unabhängig vom Kalenderjahr). Maximale Menge pro Abholung: 3 m³.
  • Für jede weitere Abholung (Sonderabfuhr) innerhalb dieses Zeitraums wird eine Gebühr von 60 Euro erhoben, die vorab in bar bei der Stadtkasse zu entrichten ist. Auch hier ist die Abholmenge auf 3 m³ begrenzt, bei einer Überschreitung wird ein Mehrmengenzuschlag in Höhe von 60 Euro pro weiteren 3 m³ berechnet.
  • Die Abholung des Sperrmülls erfolgt innerhalb von ca. 6 Wochen nach der Antragstellung.
  • Der genaue Abholtermin wird ca. 2 Wochen vor der Abfuhr per Post oder E-Mail mitgeteilt.
  • Die auf dem Antrag aufgeführten Gegenstände sind am Abfuhrtag ab 06:30 Uhr gut sichtbar am Gehweg/Straßenrand abzustellen.
  • Der Antragsteller ist eigenverantwortlich für das Sperrmüllgut. Material, das nicht in den Sperrmüll gehört und deshalb nicht abtransportiert wird, ist vom Eigentümer innerhalbvon 24 Stunden zu beseitigen. Bitte beachten Sie, dass sonst die Beseitigung dieses Abfalls durch die Stadt Pfullingen auf Kosten des Eigentümers erfolgt und einBußgeldverfahren eingeleitet werden kann.
  • Die Sperrmüllanträge sind ab sofort beim Steueramt, Zimmer 1, Rathaus II (Marktplatz 4) oder als Download auf der Homepage der Stadt Pfullingen www.pfullingen.de(Politik und Verwaltung/Formulare/Antrag auf Sperrmüllabholung)erhältlich.
  • Die einmal jährlich kostenlose Abholung des Sperrmülls kann telefonisch unter den oben genannten Nummern durchgegeben werden. Weitere kostenpflichtige Abholungenbeantragen Sie bitte persönlich beim Steueramt, Rathaus II.
Durch die Umstellung der Sperrmüllabholung auf das neue Anmeldeverfahren sind Sie nicht mehr an die fixen und bisher von der Stadt festgelegten Abfuhrtermine gebunden und können so individuell das neue System nutzen. Durch Ihre Angabe der Abfallmenge und –art bei der Antragstellung kann der Personal- und Fahrzeugeinsatz noch besser optimiert werden. Die bisher bei der Sperrmüllabfuhr beteiligten Vereine werden auch weiterhin in das Verfahren einbezogen.
Diese neue Regelung soll mit dazu beitragen, dass die bisherigen Verunreinigungen, insbesondere auch über die Wochenenden, der Vergangenheit angehören.
 
Ihr
 
Michael Schrenk
Bürgermeister