• 16.06.2019
  • 10:35

Stadtnachricht

Keine toxischen Befunde nach Brand in der Wilhelm-Hauff-Realschule


Nach dem Brand im Chemiesaal der Wilhelm-Hauff-Realschule am Mittwochabend haben sich nach genauen Untersuchungen keine Hinweise auf toxische Brandfolgeprodukte ergeben. Dies hat Dipl.-Ing. Wolfgang Bitzer, Sachverständiger der Firma Eurofins Institut Jäger GmbH (chemische und mikrobiologischen Umweltanalytik) nach Prüfungen an der Brandstelle, in den benachbarten Räumen und peripheren Gebäudeteilen der Schule festgestellt.
 
Die immer noch bestehenden geruchlichen Beeinträchtigungen werden durch die hinzugezogene Brand-Sanierungsfirma mit speziellen Verfahren beseitigt.
 
Aufgrund dieser noch bestehenden Geruchsbelastung und der damit verbundenen Reinigungsarbeiten entfällt am Freitag, 23.11.2018 der Unterricht. Der unmittelbar vom Brand betroffene Bereich wird bis zur vollständigen Sanierung geschlossen bleiben.
 
Aller Voraussicht nach findet am Montag wieder der normale Unterrichtsbetrieb statt. Aktuelle Informationen sind auf der Internetseite der Wilhelm-Hauff-Realschule abrufbar: www.whr-pfullingen.de