• 15.11.2018
  • 22:16

Stadtnachricht

Rückblick Ferienprogramm


In den sechs Wochen der schulfreien Zeit konnten die Kinder mit Ihrer Familie verreisen und mit Freunden Unternehmungen durchführen. Und natürlich auch am Ferienprogramm teilnehmen, das die Stadt Pfullingen jedes Jahr anbietet.

Mit insgesamt 126 Veranstaltungen bei denen über 420 Kinder mit großer Begeisterung teilgenommen haben, war das Ferienprogramm 2018 wieder ein voller Erfolg.
 
Ein herzliches Dankeschön gilt allen Vereinen, Privatpersonen und Institutionen die am Ferienprogramm mitgewirkt haben. Nur durch ihre Hilfe und Unterstützung wurde das Ferienprogramm wieder zu etwas ganz Besonderem für die Kinder und die Veranstalter.
 
Es wurde ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Allein die Musikschule hat über 15 Veranstaltungen betreut. Unter anderem „Ein Klavier zerlegen“ oder „Cajon - Eine Kiste voller Rhythmus“, die sehr gut besucht waren.
Auch die VHS Pfullingen hatte wieder interessante und spannende Veranstaltungen zu bieten. Bei den 18 unterschiedlichsten Projekten war für jeden etwas dabei. Der größte Hit war „Kids in der Greenbox“ gefolgt von „Musikvideo selber drehen“ und den drei „Graffiti Kids“ Veranstaltungen. Aber auch die anderen Veranstaltungen waren sehr schnell ausgebucht. Der VfL Pfullingen bot zusammen mit dem Jugendreferat ein „Sportliches Stadtspiel“ an. Und wie im letzten Jahr wurden auch die Veranstaltungen Turnen, Tischtennis und Beach-Volleyball vom VfL Pfullingen angeboten.
Alle Tierveranstaltungen, vor allem die, bei denen es um Pferde ging, waren ebenfalls der Renner. Die Veranstaltungen „Reiterspiele/Reiterrally“ und „Einmal Indianer sein“ waren sofort ausgebucht und auch die Veranstaltungen „Tierisch gut“ und „Rund ums Pferd“ waren sehr beliebt. 
 
Viel Interesse zeigten die Kinder auch bei den Veranstaltungen die neu im Programm waren, wie zum Beispiel „Wie werde ich ein Held?“ vom DRK Pfullingen, „Duftseifen & Badebomben herstellen“ im Garten der Pfullinger Familienstube oder eine „Übernachtung bei den Pfadfindern“.
 
Eines der Highlights war der Ausflug nach Holzmaden ins Umwelt-Museum Hauff mit anschließender Spurensuche im Schieferbruch, den die Kreissparkasse Reutlingen und der Geschichtsverein Pfullingen organisierten.
Ein anderes Highlight erlebten die Kinder bei einer Sonderführung bei den Wölfen und einer Greifvogelschau im Wildpark Tripsdrill, die von der Naturschutzstiftung Pfullingen AG organisiert wurde.
 
Zusammen mit der Küchen Boley GmbH & Co. KG konnten die Kinder selbst gemachte Hamburger zubereiten und bei der Bäckerei Berger wurden fleißig Brezeln und Pizzas gebacken.
 
Auf der Suche nach einem echten Schatz mit Schatzkarte und „Vulkanentdeckung“ waren die Kinder beim „Abenteuer Georgenberg“. Beide Veranstaltungen waren super erfolgreich und die Kinder hatten jede Menge Spaß.
Viel Spaß hatten die Kinder auch bei den verschiedenen Veranstaltungen mit und über Hunde. So konnten die Kinder zum Beispiel einen „Hundeführerschein“ machen oder lernen, wie man gegenüber fremden Hunden richtig reagiert. In einer anderen Veranstaltung bauten die Kinder einen Parcours und brachten den Hunden verschiedene Tricks bei. Die Kinder waren begeistert, dass die Hunde so toll mitgemacht haben. Sie durften die Hunde sogar alleine führen und mit ihnen den Parcours durchlaufen.
 
Somit war das gesamte Ferienprogramm ein voller Erfolg!
 
Herr Bürgermeister Michael Schrenk bedankt sich im Namen der Stadt Pfullingen bei allen Mitwirkenden des Ferienprogramms 2018 für ihren Einsatz und ihr ehrenamtliches Engagement. 
Sowohl die Teilnehmer als auch Veranstalter waren rundum zufrieden und alle haben zum Gelingen des Ferienprogramms beigetragen.

 
Auch im nächsten Jahr hoffen wir auf viele spannende und besondere Angebote, um ein tolles Ferienprogramm 2019 zu ermöglichen. Daher freuen wir uns schon jetzt auf Ihren Einsatz und Ihre ideenreichen Veranstaltungen für das nächste Ferienprogramm.