• 16.06.2019
  • 10:46

Stadtnachricht

Rohrbruch beim Hochbehälter Rosswag macht Überprüfung von Druckminderern nötig


Aufgrund eines Rohrbruches in der Fall- und Druckleitung des Hochbehälters Rosswag haben die Stadtwerke Pfullingen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung in den Versorgungsgebieten Hochzone Ost, Mittelzone Ost und Mittelzone Süd (s. Aufstellung) im Zeitraum 02. Juli 2018 bis 23. Juli 2018 die Versorgung über Pumpen sichergestellt. Die Gebäude in den genannten Gebieten wurden durch die Umstellung mit einem Druck von rund 6,5 bar versorgt, dem die in den Häusern verbauten Druckregler, die auf einen Systembetriebsdruck von 10 bar ausgelegt sind, normalerweise standhalten.
 
Durch die Umstellung der Versorgung auf Pumpendruck haben die Stadtwerke Pfullingen Rückmeldungen von Anwohnern erhalten, dass sich bei deren Druckminderern das Sicherheitsventil geöffnet hat und der Druckregler ersetzt werden musste. Die Stadtwerke Pfullingen bitten deshalb die Anwohner der Versorgungsgebiete Hochzone Ost, Mittelzone Ost und Mittelzone Süd, zu überprüfen, ob sich durch die Druckumstellung das Sicherheitsventil geöffnet hat und dadurch Wasser verloren wird. Dies ist zum Beispiel an der Wasseruhr feststellbar, wenn kein Wasserverbrauch im Haus stattfindet und sich trotzdem das Messrad in der Wasseruhr dreht.  Sollte dies der Fall sein, muss ein Installateur zur Fehlersuche und –behebung beauftragt werden, da ab dem Hauptabsperrhahn der Hauseigentümer für die Hausinstallation zuständig ist und die Anlagenteile entsprechend den Normen regelmäßig zu inspizieren und zu warten sind.
 
 
Zonenübersicht Druckreglerüberprüfung