• 25.06.2019
  • 12:22

Stadtnachricht

Sonderpreis des Pfullinger Ideenwettbewerbs:

"Carzy Taxifahrt" für den Gewinner

Der Vorschlag für ein automatisiertes Bezahlsystem in der Mensa und für einen Biorhythmuswecker hatte die Jury des "Pfullinger Ideenwettbewerbs" überzeugt, Fabian Juny, Schüler am Friedrich-Schiller-Gymnasium Pfullingen, mit dem Sonderpreis dieses Wettbewerbs auszuzeichnen. Nun wurde dieser Preis, der von der Pfullinger Firma BEC gestiftet wurde, eingelöst und Fabian kam in den Genuss einer "crazy Taxifahrt".
 
In Begleitung von seinem Bruder Nico, der beim Ideenwettbewerb den dritten Preis für die beste Idee, die Weiterverwendung von Tetra-Packs, erhalten hatte, von Bürgermeister Michael Schrenk, dem Urheber des Wettbewerbs und von Joachim Groß, dem Standortleiter des Schülerforschungszentrums (SFZ) in Eningen, begann für Fabian das virtuelle Abenteuer. In einem Simulator erlebte er als Passagier eine in die Zukunft verlegte Taxifahrt in Singapur, bei der er über ein interaktives System selbst mitwirken konnte. Nach Abschluss der Fahrt, die Fabian auch teilweise "auf dem Kopf" erlebte, dankte Bürgermeister Schrenk der Firma BEC für die Stiftung dieses Sonderpreises, der sicher das Interesse des jungen Tüftlers und das seines Bruders an weiteren Erfindungen geweckt hat.  

BEC_Sonderpreis_2018_4.JPG
v. r.: Der Gewinner des Sonderpreises, Fabian Juny, Taher Slama von der Firma BEC, Bürgermeister Michael Schrenk, Joachim Groß vom SFZ und Nico Juny, Drittplatzierter beim Ideenwettbewerb