• 31.05.2016
  • 13:58

Klosterkirche

Klosterkirche Miniatur
Klostergarten 2
72793 Pfullingen
Parkmöglichkeiten
^
Parkmöglichkeiten
Klosterkirche

Zum Herunterladen:

Klosterkirche

Klosterkirche

Als wichtigstes Überbleibsel des im 13. Jahrhundert gegründeten und bis zur Reformation bestehenden Klarissenklosters kann heute die sehr gut erhaltene Klosterkirche besichtigt werden. Ihre frühgotischen ornamentalen Freskomalereien sind in ihrer Art einzigartig nördlich der Alpen.

In den stimmungsvollen Räumen werden heute regelmäßig Konzerte und Kunstausstellungen veranstaltet. Eine Besonderheit ist ebenfalls das noch original erhaltene Sprechgitter des Klosters.

Das original erhaltene Sprechgitter des Klosters

  • Kurz nach 1300 erbaute Kirche des 1250 gegründeten Frauenklosters.
  • Die Klosteranlage umfasste Kirche, Konventsgebäude, Wirtschaftsgebäude, Fruchtkasten, Zehntscheuer und Mühle.
  • Nach 1539 Herzog Ulrich vertreibt die Nonnen aus dem Kloster, er lässt außerdem den Glockenturm sowie den Altar abreißen.
  • 1551 lässt Herzog Christoph die Nonnen wieder nach Pfullingen zurückkehren, die letzte Schwester stirbt am 2.11.1595
  • 1845 Privatbesitz
  • 1954 - 2001 Erwerb des Klosterareals durch die Stadt.
  • Sprechgitter (um 1250 erbaut); strenge Abgeschlossenheit, mit auswärtigen Menschen darf nur mit Genehmigung und unter Aufsicht gesprochen werden.